was so alles schief geht…


© Dezember 2020, letzte Änderung am 31.08.22

--- diese Seite befindet sich noch im Aufbau ---

Übersicht

Marulo

21.10.2019 Meine erste Bestellung #4000000709 bei Marulo über Amazon
wurde Tags darauf mit einer 4417 Zeilen langen Liste von Tracking-Numbern an
DHL, DPD, Hermes, Amazon Shipping, PIN AG und Deutsche Post bestätigt.
Nun ja, dachte ich mir. Da muss wohl etwas schief gegangen sein.

Mittlerweile weis ich, daß das ein Meldepflichtiges Ereignis ist
Die Rechnung #4000000559 folgte zur selben Zeit in einer weiteren Mail
mit den Hinweis   Rechnungsdatum ist Lieferdatum.
Die eigentliche Lieferung #4000004227 erfolgte am 25.10.2019

25.11.2019 Zufrieden mit den Produkt bestellte ich erneut
direkt bei Marulo #4000000761. Diesesmal gab es zwar keine Bestellbestätigung,
aber 2 Tage später eine Rechnung #4000000609.
Und am Abend den 27.11. erhielt ich noch vom Hamburger Unternehmen
shipcloud.io   eine DPD Sendungsnummer 09446446585733.
Tags darauf bekam ich noch 3 weitere Mails mit der gleichen Sendungsnummer.
Am 29.11. nur noch eine Mail und am 30.11. die letzte Mail von   shipcloud.io
Scheint wohl noch nicht so wie gewünscht zu laufen...

Das erste Produkt, von den 3 bestellten,
kam dann auch tatsächlich per DPD am 29.11.2019.
Das zweite Produkt konnte ich zwei Tage später bei der Post abholen.
Es kam offensichtlich via DHL JJD000390006109870566 von Amazon.
Da immer noch ein Artikel (3. Produkt) fehlte,
habe ich Marulo am 02.12.2019 angeschrieben.
Da ich keine Antwort von   sales@marulo.de   bekam,
habe ich sie erneut am 07.12.2019 angeschrieben.
Da ein Anruf am 30.12.2019 bei   +49 30 23930013   nichts brachte,
habe erneut geschrieben.
Ich nahm jedoch am 06.01.2020   impressum@amazon.de  
(Kontakt ohne Beauftragung ist sonst nicht möglich)
und die   kontakt@verbraucherzentrale.nrw   mit in Kopie.

Amazon antwortete darauf am folgenden Tag,
daß sie keine Bestellnummer finden könnten.
Logisch - ist ja auch nur über Amazon geliefert worden,
aber bei   Marulo.de   bestellt worden.
Zumindest, so ähnlich, nicht so plakativ,
erläuterte ich das dann Amazon am 09.01.2019.
Amazon antwortete noch am selben Tag, dass ich Information
über diese Sendung nur über   Marulo.de   erfahren könne.
Genau die, die seit Wochen nicht antworten (was ich Amazon auch schrieb).
Da von der   Verbraucherzentrale.nrw   bisher (20.01.2020) noch nichts kam,
habe ich dann auf der   verbraucherschutz.de-Seite eine Beschwerde
über Onlineshops mit den bisherigen Werdegang ausgefüllt.

Als Antwort bekam ich den Wunsch, Mitglied zu werden.
Am 31.01.2020 habe ich verbraucherschutz.de darauf hingewiesen,
dass ich mein Problem immer noch nicht auf deren Seite sehe.
Am 04.05.2020 habe ich ein letztes Mal Marulo geschrieben,
ohne jemals eine Antwort erhalten zu haben.
Über Probleme mit Marulo finde ich bis Heute 30.05.2021
nichts auf   verbraucherschutz.de.
Daher kann diese Geschichte nun jeder im Internet lesen.
In der Hoffnung das Internet vergisst nie und
eine Suchmaschine findet das bestimmt.

Die Helden der Geschichte

MARULO.de   oder   naturi.me  oder   tilia.bio
MARULO Ihn. Tilo Malchow
Motzener Str. 6
12277 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 239 300 13
E-Mail: sales@marulo.de
USt-IdNr.: DE 263 222 980

Verbraucherzentrale.nrw
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Mintropstr. 27
40215 Düsseldorf
Tel: 0211 3809-0
E-Mail: service@verbraucherzentrale.nrw

verbraucherschutz.de
VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V.
Radickestr. 28
21079 Hamburg

amazon.de
Amazon Services Europe S.à r.l. (Société à responsabilité limitée)
38 avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg
(Stammkapital: EUR 37.551 ? - ah,
wahrscheinlich nur ein Straßenhändler um die Ecke) Ust-ID: LU 19647148

Zum Anfang

Telekom -> O2

Über einen nicht genannten Bekannten habe ich bei der Telekom einen Vertrag
Magenta Zuhause S "Telekom for friends" mit 16 MBit bekommen.
Nach einer Weile war mir das zu wenig und ich fragte nach einer Vergrößerung des Vertrages.
Über die   telekom.de   Seite, war es allerdings nur möglich,
Kombinationen ohne den "for friends" Vorteil zu wählen.
Also habe ich am 29.01.21 via eines Formulars nach schlappen 22 verschiedenen Webseiten-Dialogen
nach einen größeren Tarif gefragt.
Die Antwort folgte promt per Mail vom Kundenservice am 01.02.21, allerdings ohne "for friends".

Da kann man erleben, was verbindet...

Also hakte ich Tags darauf nocheinmal nach mit den Hinweis "for friends", allerdings nicht mehr so freundlich.
2 Tage später wies man mich darauf hin,
dass man mir nur ein Angebot zu Standard-Konditionen machen könne.
Es sei denn, ich wende mich an den Ansprechpartner über den ich den Tarif erhalten habe.

Das habe ich dann allerdings gelassen, da ich mittlerweile verglichen habe und
feststellte dass trotz der "for friends" Konditionen,
die telekom die höchsten Preise aller zur Verfügung stehender Anbieter hat.

Ich habe immer geguckt, was nach 2 Jahren dann ein Jahr in Summe kostet.
Hätte ich die Anfix-Preise genommen, müsste ich nach 24 Monaten kündigen,
was auf Dauer ständig das Risiko birgt, dass es im Übergang Schwierigkeiten gibt.

alice hatte ich auch einmal, existiert aber wohl nicht mehr.

EWE kam für mich kein weiteres Mal mehr in Frage, da das 2013 nur mit gebrandeten Fritzboxen lief.
Nachdem eine FB-Sicherheitslücke gefunden wurde,
mußte ich gut ein halbes Jahr warten bis die behoben wurde.
Nachdem sich 2014 die Pingzeiten von 55 ms auf über 110 ms erhöhten, verließ ich EWE.
Später wollte ich die Box de-branden und musste lernen, daß das eine abgespeckte Variante ist.

An Vodafone / Kabel-Deutschland störte mich 2014 eine Pingzeit von 100 ms,
was sich dann nach Monaten auf gesunde ca. 20 ms einpendelte.
Des weiteren störte mich der Zwang ein Hiltron-Kabel-Modem zu nutzen
und der langsame Aufbau von Webseiten, trotz guter Ping-Zeiten.

Also dachte ich mir O2 / Telefónica könnte ich mal eine Chance geben.
Also versucht ich am Ende Mai 2021 im Internet einen Home M 50 Vertrag mit O2 zu buchen.
Die Registrierung klappte noch. Weiter kam ich jedoch nicht (weder auf dem Desktop noch auf dem Tablet)…

o2 scripte

Also bin ich am Mo den 31.05.21 ins O2-Shop Lange Str. 7 gegangen und
habe einen 8 seitigen Stapel aus echtem Papier erhalten.
Man hatte Erbarmen und schrieb explizit die gleichen Konditionen wie im Internet hinein.
Wichtig war mir die Telefonummernmitnahme einer der 3 Telefonnummern.
Schon im Geschäft machte mich der "Wunschtermin für Freischaltung 16.09.21" stutzig
und ich fragte ob das richtig sei.

Tags darauf habe ich von der Telekom einen Anruf erhalten
mit einen tollen Angebot, ohne konkret zu werden.
Ich hatte genannt, dass Sie zu teuer sind und
ich div. Probleme beim Aufbau einer Telefonverbindung habe.

Tägliche Telefonate von Telekom zu Telekom begannen häufig mit ohrenbetäubenden lauten Rauschen.
Ab und an brach die Verbindung zusammen und man konnte neu anrufen.
Oder ich hatte aufgelegt, weil das Telefonat so abgehackt war, daß ich kaum noch etwas verstand.

Am Telefon hatte man mir tatsächlich gesagt, dass das an meinen kleinen Vertrag liegt
und das Problem mit einen höheren Vertrag behoben wäre.
Ich hatte Ihn unkorrekterweise darauf hingewiesen,
dass fürs Telefonieren gerade mal 8 kBit / s (via GSM) benötigt werden.

Ich glaube bei HD-Telefonie werden 64 kBit/s benötig.
Und das ergibt bei einen Tarif von 16 Mbit/s / 64 kBit/s das
mehr als 200 Telefonate gleichzeitig parallel möglich sein sollten.

Am 7.6. habe ich von der Telekom eine Kündigungsbestätigung erhalten.
Es steht lediglich drin das der Vertrag zum Ende der Laufzeit gekündigt ist. - ohne Datum.

Das Datum fand ich dann in den Vertragsdaten auf der Telekom Webseite.
Ende der Mindestvertragslaufzeit 15.08.2021

Auf der 4. Seite des 7 seitigen O2-Vertrages, steht allerdings der 16.09.21 als O2 Freischaltungstermin,
wo ich schon im Ladengeschäft nach hakte und fragte ob das seine Richtigkeit hat.

Am 28.06.21 rief ich also O2 unter 089 78 79 79 400 an, da ich keine e-Mail Adresse oder Webformular fand.
Man bestätigte mir das ich vier Wochen nicht erreichbar wäre.
Wegen Rufnummerübernahme, erklärte man mir. (technisch ein Tastendruck...)
Ich hakte noch einmal nach, und fragte wie es mit den übrigen Telefonnummern wäre.
Man sagte mir, da wäre ich 2 Wochen nicht erreichbar.
Ich habe gebeten, dass man mir das schriftlich geben können, was der Berater allerdings ausschlug.
Darauf habe ich mich bedankt und resigniert aufgelegt.

Am 29.07.21 gab es eine "Willkommen bei O2" Nachricht.
Dort bestätigte man mir den 16.09.21 als Freischalt-Termin, inclusive der Router-Zugangsdaten zum surfen.
Die Daten für den Telefonanschluss sollen sich dann im Kundenportal
unter www.o2.de/mein-o2 finden lassen.

Am 30.07.21 gab es von O2 eine weitere Bestätigung der Anschaltung zum 16.09.21
Mit einer o2.de/bestätigung für weitere Schritte.
Info gabe es über den ersten Schritt, bei allen übrigen Punkten (2..6) erhält man Werbung.

Am Ende des 15.08.21 wartete ich dann gespannt auf die Stille.
Sie trat glücklicherweise doch nicht ein. Die Telekom-Rechnung vom August ergibt wiedersprüchliches.

Abrechnungszeitraum für 24,96 ist der 01.08.21 - 31.08.21
Ende der Mindestvertagslaufzeit ist der 15.08.21
Und eine Kündigung sollte bis spätestens 15.07.21 eingegangen sein.

29.08.21 Aktuelle breitbandmessung.de der Bundesnetzagentur via Telekom ergibt:

Dies deckt sich weitgehend mit den Daten vom AVM Speedtest Zack
(2. Zahl) welche ich die letzten Jahre verwendete.

Auf der   o2-Seite > Meine Bestellungen   findet sich weder etwas im "offen" Reiter,
noch im "abgeschlossen" Reiter.
Ruft man die Verknüpfung aus der Nachricht vom 01.06.21 auf,
gibt es die Meldung Login zurzeit leider nicht möglich.

o2 no login

Zum Anschalttermin den 16.09.21 habe ich dann morgends in der Fritzbox den
Assistenten zum "Internetzugang einrichten" gestartet.
Internetanbieter o2 DSL
Benutzername 30 Zeichen lang
Kenwort 10 Zeichen lang eingegeben.
Dann wurde ich aufgefordert zu warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Als ich am Abend von der Arbeit zurück kam, bestand tatsächlich eine Verbindung.
Also bin ich erneut auf die Assistenten-Seite der Fritzbox gegangen
und habe einen "anderen Telefonie-Anbieter" gewählt um die Telefonie einzurichten.
Eine Anleitung fand ich nicht, aber dachte, mehr als nicht funktionieren kann es nicht.
Auf der   O2 my Home-Seite > Tarif & Optionen > Vertrag verwalten
fand ich zumindest die gesuchten Parameter.

Nachdem Anmeldedaten gespeichert waren, konnte ich meinen Telefon wieder ein Klingeln entlocken.
Doch die Telefon-Qualität war so schlimm, daß ich mehrere Male anrief,
in der Hoffnung das es dann besser wird. (zerhackte ondolierte Gespräche)
Immerhin hatte ich kein ohrenbetäubendes Rauschen am Anfang.
Aber die Gesprächsqualität war schlimmer als bei der Telekom.

o2 einzelverbindungsnachweis

Also begab ich mich Tags darauf den 17.09.21 in die Zeitschleife um zwei Probleme kund zu tun.

Lobenswerter Weise hat der Techniker zurück gerufen und da das Telefonat ohne Störung verlief,
habe ich das Thema ersteinmal abgeschlossen, bis es wieder auftritt.

Der Techniker wollte mir kurioserweise weiß machen,
daß das ja bei einer digitalen Übertragung gar nicht vorkommen kann.
Ich versuchte Ihn mehr schlecht als recht den Unterschied zwischen UDP und TCP zu erklären...
und bemerkte, daß wenn man auf eine O2-Seiten klickt, die Wartemelodie unterbrochen wird,
was auf ein Bandbreitenmanagement-Problem hinweist (Stichwort elektronik-kompendium.de   QoS)
Zumindest wies er mich darauf hin das meine alte debranded Ewe FB 7360 eindeutig zu alt wäre.
Das konnte ich zumindest schnell beheben,
da meine vorherige FB 7530, welche am 07.07.21 starb, bereits von AVM durchgetauscht wurde.
Ebenso war es dann irgendwann möglich auf der Webseite den Einzelverbindungsnachweis zu aktivieren.

Ganze 5 Tage verliefen unglaublich glatt.
bis ich am 22.09.21 eine Mail "o2 Money: Ihr Geld in Ihrer Hand" erhielt
weil ich Tage zuvor zum aktualisieren meiner Webseite fremde Scripte auf Bank-Webseiten
auf diversen Bankseiten war.

Da ich kein Freund vom Tracking bin, habe ich sowohl auf der Webseite alsauch per Mail
dem Erheben von einem Nutzungsprofil, Verkehrsdaten und Bestandsdaten widersprochen.

Am 24.09.21 habe ich mir meine Mails anguckt.
Von der Telekom bekam ich eine Rechnung für September und Oktober
inclusive 6,80 für Rufnummermitnahme zum 16.09.21
Von O2 bekam ich eine Rechnung vom 18.08.21 bis 17.09.21
über eine nicht nachvollziehbare Gebühr von 36,28
Zu guterletzt war ein Abendtelefonat wieder schwer verständlich...

o2 no login

Mit beiden Ausdrucken und 3 Themen ging ich am 25.09.21 ins O2-Shop
Beim Telekom-Thema versuchte man mich abzuwimmeln. Ich ließ aber alles in der Filiale.
Ich habe trotzdem noch mal unter   0800 33 01000   bei der Telekom angerufen
und wegen der Absurdität das Telefonat mitgeschnitten.

--- hier fehlt noch die audio-datei ---

Am 10.10. kam ein neuer Effekt hinzu.
Ruft man jemanden an, ist auf beiden Seiten Stille. Erst der zweite Anruf kommt durch.
Da mir das wahrscheinlich keiner glaubt, habe ich anbei etwas protokolliert.

o2 tel.

Nun am 12.11.21 besteht der Effekt immer noch.
Und am 17.11.21 hat es dann wohl endlich einer entdeckt und abgestellt.
Mittlerweile hat Telekom und O2 mir die zu viel gezahlten Beträge erstattet oder Gut geschrieben.

Ende gut - alles gut? - Nein, leider ist das nicht der Fall.
Seit dem 24.11.21 gibt es wieder Dropouts und Gefiepe.
Vielleicht sollte man auf HD-Telefonie verzichten und
mit den Smartfone und einer Telefonflatrate in alle Netze gehen…

Unverschämterweise haben Sie das Problem am 27.11. identifiziert
und ich habe leider keinen Mitschnitt mehr machen können.
Das Telefonat war so abgehackt, dass ich mehrere Male auflegte und
dann tatsächlich per Smartphone telefonierte.

Zum Anfang

Edeka-Teefilter

Ein erstes und hoffentlich auch letztes Mal habe ich bei Edeka Teefilter gekauft.
Im Regal fand ich Edeka-Filter Groß und Mittel.
Also dachte ich mir, mittlere Größe ist die richtige Wahl.
Nachdem ich die Schachtel öffnete, folgte die Ernüchterung.
Die Filter wurden, im Vergleich zu Mitbewerbern, schon bewust versetzt aufeinander geklebt,
sodas es ein wenig nach mehr aussieht.
Nach der Vereinzelung habe ich sie fotografiert.

tee filter

Danach war mir klar, das eine Filtergröße 'klein' nur für Zierlöffel Sinn gemacht hätte,
wo ein nicht all zu großer Markt erschlossen werden könnte.

Zum Anfang

Philips Rasierer

Zum Anfang

abGEZockt

Zum Anfang

DHL

Zum Anfang

Quellen

smart-jokes.org

Zum Anfang